Firmen News

Beim Baukindergeld handelt es sich um eine Wohnrauminitiative der Bundesregierung, um die Mieten in Deutschland bezahlbar zu halten.

Sie soll rückwirkend ab 1.1.2018 für den Erwerb oder Neubau von Wohneigentum gezahlt werden:

Für jedes Kind bis zum 18. Lebensjahre sollen jährlich 1.200,- € an die Eltern gezahlt werden. Die Laufzeit beträgt insgesamt 10 Jahre, also insgesamt 12.000,- € je Kind.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

    • es gilt nur für 1. gemeinsame Wohneigentum
    • gilt nur für Eltern, die Kindergeld/ Kinderfreibetrag erhalten
    • die Kinder wohnen mit im Eigenheim

Das Baukindergeld ist zudem abhängig vom Haushaltseinkommen. Anspruchsberechtigt wären Familien bis zu einem Jahresbetrag von 75.000,- €. Je Kind kommt ein Freibetrag von je 15.000,- € hinzu. Eine  4-köpfige Familie darf somit über ein Jahreseinkommen von max. 105.000 € verfügen.

Berechnungsgrundlage ist das durchschnittliche Einkommen der letzten 2 Jahre vor Antragsstellung.

Stichtag ist das Datum des notariellen Kaufvertrag bzw. der Baugenehmigung oder der mögliche Baubeginn bei genehmigungsfreien Bauvorhaben. Geplant ist, dass ab August die Antragstellung bei der KfW möglich ist, ein genaues Datum steht aber noch nicht fest.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der KfW unter www.kfw.de

Schreibe einen Kommentar